» Patienteninformation «

Patienteninformation

« Zurück

Vitamine

Vitamine sind lebensnotwendige (essenzielle) organische Substanzen, die dem Körper mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Sie sind an katalytischen oder steuernden Funktionen im Körper beteiligt und damit wichtig für viele Stoffwechselvorgänge.

Vitamine werden in zwei Gruppen aufgeteilt:

Einteilung der Vitamine
Vitamineigenschaft Vitamine Vorkommen
wasserlösliche Vitamine
  • Vitamin C
  • Vitamin B 1
  • Vitamin B 2
  • Vitamin B 6
  • Vitamin B 12
  • Niacin
  • Pantothensäure
  • Biotin
  • Folsäure
  • Zellplasma
  • Zellmembranen
fettlösliche Vitamine

 


  • Vitamin A
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin K
  • fetthaltige (lipidhaltige) Zellmembranen
  • Fettgewebe
  • Speicherzellen

Vitamin C kommt nur in pflanzlichen und Vitamin A nur in tierischen Lebensmitteln vor. Alle anderen Vitamine kommen sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen Lebensmitteln vor. Einige Vitamine bildet der Körper aus Vorstufen selbst, jedoch nicht immer in ausreichender Menge.

Wasserlösliche Vitamine werden vom Körper kaum gespeichert, bei anderen reicht der Vorrat ein Jahr und länger. Voraussetzung ist allerdings, dass die entsprechenden Speicherdepots gefüllt sind.

Vitamine sind empfindlich gegenüber

  • Hitze
  • UV-Strahlung
  • Sauerstoff
  • Säuren etc.
  • ungünstige Aufbewahrung
  • ungeeignete Zubereitungsverfahren
  • verschiedene Medikamente

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2021 Praxeninformationsseiten | Impressum